Liebe Patientinnen, liebe Patienten!

Am 31.12.16 war es soweit und ich ging in den Ruhestand.

Ich tat dies mit (mindestens) einem weinenden und (mindestens) einem lachenden Auge.

Der normale Lauf des Lebens bringt es mit sich: Wir werden alle älter, die ersten Leiden stellen sich ein, das Arbeitsleben geht in die Phase des „Ruhestands“ über und am Ende kommt der Schlusspunkt des Lebens.

Meine Arbeit mit Ihnen und für Sie, liebe Patientinnen und Patienten, habe ich immer gerne gemacht. Der Kontakt hat mich bereichert und ich habe viel gelernt, auch über mich und die Natur von Gesundheit und Krankheit. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Sie haben mich viel gelehrt.

Mit Herrn Dr. Brackmann habe ich einen Nachfolger gefunden, dem ich Ihr weiteres Wohl anvertrauen kann. Er hat eine solide Ausbildung und bringt neben seinen ärztlichen Fähigkeiten auch die aus seinem ersten Beruf als Krankenpfleger mit ein. Sicher wird er manches anders machen als ich, eben so wie es seiner Persönlichkeit entspricht. Ich lade Sie ein, ihm Ihr Wohlwollen entgegen zu bringen.

Auch Frau Stefan wird Sie weiter unterstützen. Sie bildet naturgemäß den eher weiblichen Teil des Ärzteteams der Praxis. So kann jeder von Ihnen unter den verschiedenen Aspekten wählen.

Ich selber bleibe der Praxis verbunden und werde sicher gelegentlich als Urlaubsvertretung wieder auftauchen. Den Rest der Zeit werde ich zwischen dem Garten, dem Cello, dem Wohnmobil, meinen Kindern und Enkeln (weitere sind im Anmarsch), der Natur, Meditation und Yoga und vor allem meiner Frau aufteilen. Das wird die neue Herausforderung. Und dann werde ich sehen, was kommt.

Ihnen allen wünsche ich für die Zukunft alles Gute, viel Glück und eine Linderung des Leidens.

Ihr Karl- Georg Büscher